Das Team um Markus Steineker traf auf den TuS Hasbergen II, einen Meisterschaftsfavoriten, und trat zu diesem Heimspiel in der Stammbesetzung an.

Uwe, Uli, Markus, Jörg, Claudia, Markus und Martin (Foto: Ellerbrock)

Bereits in den Doppeln gelang eine 2:1-Führung durch die Erfolge von Steineker/Olejnik und Jakobs/Schröder. Hasbergen ging seinerseits durch zwei Punktgewinne mit 3:2 in Führung, aber dann konnte der TV Jahn mit fünf Einzelsiegen in Folge auf 6:3 davon ziehen. Den Sieg ließen sich die 1. Herren mit zwei weiteren Einzelpunkten nicht mehr nehmen, sodass es am Ende einen überraschenden, nicht zu erwartenden 9:4-Sieg über den TuS Hasbergen II zu feiern gab. Somit konnte das Team sich etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen.

Für Jahn punkteten neben den bereits erwähnten Doppeln Steineker, Olejnik (2), Jakobs (2), Herbst, Schröder.