In ihrem letzten Spiel standen die 2. Damen mächtig unter Druck. Ein doppelter Punktgewinn sollte es sein, damit ein gewisser Abstand zu den unteren drei Plätzen erreicht würde. Es entwickelte sich ein richtiger Krimi.

Der Start in den Doppeln verlief sehr unglücklich, da beide recht deutlich verloren gingen. Beide Einzel im oberen Paarkreuz wurden erst im fünften Satz entschieden, bei Christine mit dem besseren Ende für Jahn. Auch Birte Stapp konnte ihr Match gewinnen, dennoch blieb der knappe Rückstand bestehen. In der zweiten Einzelrunde wendete sich da Blatt, da Christine, Renate und Birte punkten konnten. Alles schien auf ein Unentschieden hinauszulaufen. Aber neben den erhofften Einzelpunkten durch Christine und Renate konnte auch die bisher glücklose Mara-Lena gegen Dinklages Nummer 2 sogar glatt in drei Sätzen gewinnen, sodass es am Ende den erhofften, aber knappen 8:6-Sieg gab.

Zwar ist die genaue Platzierung des Teams wegen der ausstehenden Spiele der anderen Mannschaften noch nicht klar, aber es ist stark damit zu rechnen, dass man mit den Abstiegsplätzen nichts zu tun haben wird.