Tischtennisabteilung TV Jahn Delmenhorst

Ein Verein für die ganze Familie

Autor: Irene Dölle (Seite 1 von 26)

2. Damen: Wichtiger Erfolg gegen TS Hoykenkamp

Ohne ihre etatmäßige Nummer 1, Christine Niemeyer, musste das Team gegen den Tabellennachbarn der TS Hoykenkamp in eigener Halle gleich zu Beginn einen 0:3-Rückstand verkraften. Dabei unterlagen Renate Lampe und Claudia Schröder dem starken Doppel Repke/Schmidt nach tollem Kampf knapp in fünf Sätzen. In den anschließenden Einzeln konnten alle vier Spielerinnen überzeugen, sodass es am Ende doch noch ein formal recht glatter, aber in einigen Einzeln durchaus umkämpfter 8:3-Sieg wurde. Birte Stapp gewann alle drei Einzel, sogar gegen Hoykenkamps Nummer 1, Caren Repke.

Für Jahn punkteten Lampe, Schröder (2), Stapp (3), Waage (2). Damit vergrößerte das Team den Abstand nach unten, bleibt aber trotzdem in der unteren Tabellenhälfte.

2. Schüler: Eindeutiger Sieg gegen Bookholzberg

Die 2. Schülermannschaft trat mit Alexis und Mika sowie mit Annkathrin und Aliana (aus der 3. Schülermannschaft) beim Bookholzberger TB an.

Aliana, Annkathrin, Alexis und Mika mit TiBa (Foto: T. Sonntag)

Nach einem Traumstart in den Doppeln konnten alle vier in ihren Einzeln überzeugen, sodass das Team am Ende deutlich mit 9:1 den nächsten Erfolg feiern konnte. Was für eine tolle Leistung! Weiter so!

1. Schüler: Sieg gegen Delmenhorster TV

Im Duelle zweier Delmenhorster Mannschaften trafen Kai, Jona, Kevin und Alec auf die Vertretung des DTV. Bisher waren es immer enge Partien zwischen diesen beiden Teams.

Kai, Kevin, Alec und Jona (Foto: I. Dölle)

Nach den Doppeln stand es 1:1, dabei unterlagen Jona und Alec knapp in fünf Sätzen. Aber dann zogen unsere Jungs mit fünf Einzelerfolgen auf 6:1 davon. Am Ende stand es 7:3 für die SG Jahn/DTB durch die Einzelerfolge von Kai (2), Jona, Kevin (2) und Alec. Ein schöner Erfolg für das Team, bevor in den nächsten Wochen die weiteren Spiele der Rückrunde anstehen. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto steht das Team momentan auf einem Mittelfeldplatz.

1. Jungen: Ohne Chance in Ganderkesee

Gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Ganderkesee gab es auswärts eine deutliche Niederlage. Für den einzigen Punktgewinn sorgte Sören. Nun gilt es in den verbleibenden beiden Partien gegen Hasbergen und Hude zu punkten.

2. Schüler: Tolle Teamleistung in Hatten

In ihrem vierten Spiel gelang unseren Schülern gegen die TSG Hatten-Sandkrug IV der erste Sieg. Dabei überzeugten alle vier Jungs, denn jeder konnte etwas zu dem 7:3-Erfolg beitragen. Herzlichen Glückwunsch an Alexis, Ole, Elian und Luis! Weiter so!

1. Herren: Unerwarteter Sieg gegen Hasbergen II

Das Team um Markus Steineker traf auf den TuS Hasbergen II, einen Meisterschaftsfavoriten, und trat zu diesem Heimspiel in der Stammbesetzung an.

Uwe, Uli, Markus, Jörg, Claudia, Markus und Martin (Foto: Ellerbrock)

Bereits in den Doppeln gelang eine 2:1-Führung durch die Erfolge von Steineker/Olejnik und Jakobs/Schröder. Hasbergen ging seinerseits durch zwei Punktgewinne mit 3:2 in Führung, aber dann konnte der TV Jahn mit fünf Einzelsiegen in Folge auf 6:3 davon ziehen. Den Sieg ließen sich die 1. Herren mit zwei weiteren Einzelpunkten nicht mehr nehmen, sodass es am Ende einen überraschenden, nicht zu erwartenden 9:4-Sieg über den TuS Hasbergen II zu feiern gab. Somit konnte das Team sich etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen.

Für Jahn punkteten neben den bereits erwähnten Doppeln Steineker, Olejnik (2), Jakobs (2), Herbst, Schröder.

3. Schülerinnen: Unentschieden gegen Bookholzberg

Julia, Annkathrin, Jamie und Evelyn (in ihrem ersten Punktspiel) vertraten unsere Mädchenmannschaft in Bookholzberg. Beide Doppel konnte der Gastgeber für sich entscheiden, aber dann entwickelte sich ein spannendes Match. Insgesamt fünf Einzelerfolge sorgten letztlich für ein nicht erwartetes Unentschieden. Was für ein toller Erfolg.

Unsere Mädels mit TiBa, Foto: T. Sonntag

1. Schüler: Lehrstunde gegen den Favoriten

In einem ungleichen Duell unterlagen die 1. Schüler deutlich dem Gastgeber und Favoriten aus Ganderkesee mit 0:10. Zwei Mal schnupperten die Schüler an einem Einzelerfolg, aber insgesamt war es eine kleine Lehrstunde für unsere Jungs.

Nun geht es nächsten Montag weiter gegen den DTV.

Unglückliche Niederlagen für beide Herrenteams

In ihren jeweils letzten Punktspielen lief es für unsere beiden Teams nicht wie gewünscht.

Die 1. Herren verkauften sich in der Aufstellung Steineker, Sadowski, Olejnik, Jakobs, Schröder, Ellerbrock (M.-L.) beim Tabellenersten TSV Ganderkesee V sehr gut, und kamen durch die Erfolge von Olejnik/Jakobs, Steineker, Olejnik (2), Jakobs, Ellerbrock auf ein respektables 6:9.

Die 2. Herrenmannschaft in der Aufstellung Ellerbrock (M.-L.), Bartoschek, Sauer, Poppenborg musste beim direkten Tabellennachbarn TTSC V nach über zwei Stunden Spielzeit eine unglückliche 3:7-Niederlage einstecken. Für Jahn punkteten Bartoschek/Sauer im Doppel sowie Rainer Sauer und unser Jugendersatzspieler Jan Poppenborg im Einzel. Vier Mal unterlagen in den weiteren Partien unsere SpielerInnen unglücklich in fünf Sätzen. Ein Unentschieden wäre verdient und möglich gewesen.

Bezirkspokal: Sieg gegen SuS Rechtsupweg

In der ersten Runde des Bezirkspokals traf die Damenmannschaft des TV Jahn auf die Vertretung des SuS Rechtsupweg (aus der Bezirksoberliga Nord). Carolin, Irene und Claudia vertraten den TV Jahn, der Gast spielte mit der früheren Landesligaspielerin aus Süderneuland, Silke Dreier, und zwei Spielerinnen aus der 2. Mannschaft (Petra Schröder und Silke Liebert).

Alle drei Partien der ersten Einzelrunde waren klare 3:0-Erfolge, für Jahn punkteten Carolin gegen Petra Schröder und Irene gegen Silke Liebert, Claudia unterlag erwartungsgemäß der routinierten Silke Dreier glatt in drei Sätzen.

Das Doppel Carolin und Irene erhöhten nach einem ebenfalls glatten 3:0-Sieg gegen Dreier/Schröder auf 3:1. Im Spitzenspiel Carolin gegen Silke gab es tolle Ballwechsel und ein enges Match zu sehen, an dessen Ende Carolin mit einem 3:1-Erfolg den Schlusspunkt zum 4:1-Sieg des TV Jahn setzte.

Beide Teams nach dem Spiel mit Maskottchen Janne (Foto: M. Steineker)
« Ältere Beiträge